Schon traditionell findet am ersten Sonntag im März die Haflinger Hengstpräsentation des OHD e.V. statt. Und so machten sich auch dieses Jahr wieder viele Haflingerkenner trotz zum Teil vereister Straßen auf dem Weg nach Münster und füllten die Tribüne des Westfälischen Pferdezentrums. 18 Hengste aller 7 Blutlinien wurden dem internationalen Publikum geboten, die sich in hervorragender Form und vorzüglicher Manier präsentierten. Wie in den Vorjahren wurden die Hengste zunächst an der Hand, zum Teil im Freilaufen und anschließend in einem Schauprogramm vorgestellt. Neu dazu gekommen waren dieses Jahr zwei Schrittringe, bei der die Zuschauer die Hengste im direkten Vergleich begutachten konnten. Dabei wurde vom Fachpublikum insbesondere die hohe Qualität aller gezeigten Hengste gelobt und hervorgehoben. Nicht umsonst kommen Züchter und Haflingerfreunde aus dem gesamten Bundesgebiet, den Niederlanden, Frankreich, Belgien und Dänemark zu dieser Schau, um sich den passenden Hengst für ihre Stuten auszusuchen.

 

Durch die Veranstaltung führte wie in den Vorjahren Dietmar Heßlau, der aufgrund seiner hervorragenden Kenntnisse über die Haflingerzucht und -szene dem interessierten Publikum die entscheidenden Informationen zu den jeweiligen Hengsten nannte.

 

Die Schau wurde eröffnet von dem modernen Junghengst Abernacci von Allerdings, der von seinem Züchter und Besitzer Franz-Josef Feldmann aus Recke vorgestellt wurde. Ihm folgte mit Alejandro ein weiterer Sohn des Prämienhengstes Allerdings. Dieser gangstarke Hengst ist im Eigentum der Besitzergemeinschaft Egbert Bispinghoff/W. Hohnermann und ist bei der Hengsthaltung Biegel in Harsewinkel aufgestellt. Erst wenige Tage frisch gekört war der liz. Walzertraum-Sohn Witali, der von seinem Eigentümer Dr. Hackländer vom Hof Plückersburg aus Wuppertal gekonnt vorgestellt wurde. Ebenfalls an der Hand präsentiert wurde der ausdrucksstarke Hengst Sternenglanz von liz. Sternwächter von der Station Bernd Reyer aus Wabern-Harle. Es folgte der bekannte liz. Amadeus-Sohn liz. Augartner, der seit März bei Fritz A. Frettlöh zu Hause ist.

 

Das Schauprogramm begann mit dem Hengst Star Royal von Stargate-M, der bisher in Bayern  für erfolgreiche Nachkommen gesorgt hat und diese Decksaison bei Hendrik Stolze in Uetze aufgestellt ist. Es schloss sich die Präsentation des Hengstes liz. Alvermann von liz. Almquell der Station Heinrich Bispinghoff aus Werne an, der zusammen mit einer Stute und seinem ersten Fohlen des Zuchtjahrgangs 2018 vorgestellt wurde. Anschließend demonstrierte der Hengst stellvertretend für die Rasse Haflinger, wie charakterstark diese Pferde sind, indem eine erst 9-jährige Reiterin in seinen Sattel stieg und den Hengst bravourös vorritt. Neben dem besonders gutmütigen Charakters des Haflingers ist es dem OHD ein besonderes Anliegen, die  besondere vielseitige Einsetzbarkeit dieser Rasse zu präsentieren. Insbesondere Zuschauern, denen der Haflinger noch nicht bekannt ist, soll demonstriert werden, dass ein Haflinger als Turnierpferd oder Freizeitpartner in allen Disziplinen des Reit- und Fahrsports zu Hause ist.

 

Die besonderen Qualitäten der Haflinger in der Dressur demonstrierte unter anderen der  Hengst Amore Mio von Atlantic, der als Bundeschampion der Fahrponys im Jahr 2016 die Zuschauer durch sein enormes Gangvermögen begeisterte. Vorgestellt wurde dieser Hengst, der im Besitz des Haflingergestüts Stange ist, vom Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt in Neustadt/Dosse, wo der Hengst den Züchtern derzeit zur Verfügung steht. Auch der einzige Vertreter der N-Linie auf der Schau, Nachtstolz von Nachtregent, begeisterte zu Recht das Publikum unter dem Dressursattel von Jeroen Slot, stellt er doch 2017 den Gesamtsieger aller Goldfohlen in Westfalen. Seinen Hafer bekommt Nachtstolz bei seinem Eigentümer Horst Möllmann in Ostbevern. Dass Haflinger hervorragende Fahrpferde sind, demonstrierte in einer schönen Fahrquadrille der Hengst Maibube von Mailänder der Station Pape aus Syke, der sehr erfolgreich im Turnierfahrsport eingesetzt wird, der Hengst  liz. Alvermann und der Hengst Blitz von Bergquell, der von seinem Eigentümer Robert Schröer gekonnt vorgestellt wurde. Blitz ist zudem ein Springtalent, welches er zusammen mit anderen Hengsten bei einem „Glücksspringen“ unter Beweis stellte. Teilnehmer bei diesem Wettbewerb waren  auch die Hengste Anatol von Amsterdam und Avatar von Antinor des Gestüts Laher Wiesen von Horst Meisert aus Hannover. Beide Hengste sind in mehreren Disziplinen im Sport sehr erfolgreich und waren bereits Teilnehmer von internationalen Haflinger Europachampionaten.

 

Das Team des Pony-Parks Padenstedt aus Schleswig-Holstein hatte sich wie jedes Jahr  außergewöhnliche Schaubilder einfallen lassen und präsentierte Wirbelsturm-P von Wintersturm eindrucksvoll unter seiner Reiterin im Damensattel. Es folgte als besonderes Highlight das Schaubild seines Stallkollegen Maisturm von Maifürst. Dieser sprang  nach anfänglichem Zögern in der abgedunkelten Halle über mit Lichterketten gekennzeichnete Stangen und demonstrierte einmal mehr die Nervenstärke und den einmaligen Charakter des originalen Haflingers!

 

Dass die OHD Hengstschau nicht nur national sondern auch international für großes Interesse sorgt, wurde erneut nicht nur an den internationalen Gästen, sondern auch an den teilnehmenden Hengsten deutlich. So präsentierte die niederländische Station Smeltink aus Wervershoof die Hengste liz. Sternkönig von liz. Sternwächter , liz. Alpenschnee liz. Abendstern von  und liz. Sanin von liz. Sevruga. Insbesondere liz. Sanin sorgte für großes Interesse beim Fachpublikum, da er ein Vertreter der seltenen S-Linie bei den Haflingern ist und bereits eine sehr erfolgreiche Nachzucht, u.a. das Bundessiegerfohlen 2018 der Niederlande, vorzuweisen hat. Vorgestellt wurden diese und weitere Hengste von dem Team um Jeroen Slot, dem der OHD für die stets gute und professionelle Zusammenarbeit recht herzlich dankt!

 

Ebenfalls bedankt sich der OHD bei Yvonne Redmann mit ihrer Stute Nelke, Svenja Jordan mit ihrer Stute Nokias Little Hurricane und Jennifer Tadje mit ihrem Wallach Monty, die in 2 tollen Schaubildern den Zuschauern verschiedene Disziplinen des Westernreitens eindrucksvoll  vorgestellt haben.

 

Natürlich wurden auch dieses Jahr wieder reichlich Lose verkauft und so freuten sich die Gewinner der Tombola über 2 Freisprünge der gezeigten Hengste sowie über diverse Sachpreise.

 

Für das nächste Jahr kann sich jeder Haflingerfreund schon den 03. März 2019 im Kalender rot ankreuzen, denn dann feiert die OHD Hengstpräsentation ihr  10jähriges Jubiläum!

 

Nachstehend finden Sie ein paar Impressionen von der Hengstschau.

Vielen Dank dafür an die Fotografin Denise Senkhorst- Wulf von Haflinger aktuell!

 

In der Reihenfolge der Bilder sind zu sehen:

 

1. Reihe: Abernacci, liz. Alvermann, liz. Alvermann, liz. Alvermann

2. Reihe: Nachtstolz, Amore Mio, Amore, Mio, Amore Mio

3. Reihe: Star Royal, Star Royal, Wirbelsturm-P, Maibube

4. Reihe: Maibube, Avatar, Alejandro, liz. Sternkönig

5. Reihe: liz. Sternkönig, liz. Alpenschnee, Blitz, Anatol

6. Reihe: liz. Sanin, Fohlen von liz. Alvermann, Jennifer Tadje mit Monty, Yvonne Redmann mit Nelke

7. Reihe: Svenja Jordan mit Nokias Little Hurricane, Jennifer Tadje mit Monty und Svenja Jordan mit Nokias Little Hurricane

 

 

 

  • 1 Abernacci_0143klein
  • 10 Alvermann_0246kurz
  • 10 Alvermann_0397kurz
  • 10 Alvermann_0580kurz
  • 11 Nachtstolz_0285kurz
  • 12 Amore Mio_0352
  • 12 Amore Mio_0433kurz
  • 12 Amore Mio_0447kurz
  • 13 Star Royal_0359kurz
  • 13 Star Royal_0387kurz
  • 15 Wirbelsturm-P_0607kurz
  • 16 Maibube_0588kurz
  • 16_Maibube_0595kurz
  • 17 Avatar_0629kurz
  • 2 Alejandro_0222kurz
  • 4 Sternknig_0163kurz
  • 4 Sternknig_0507kurz
  • 6 Alpenschnee_0483kurz
  • 7_Blitz_0579kurz
  • 8 Anatol_0615kurz
  • 9_Sanin_0553kurz
  • Fohlen-Alvermann_0408kurz
  • Western_0466kurz
  • Western_0467kurz
  • Western_0470kurz
  • Western_0532kurz

Original Haflinger Pferde Deutschland (OHD) e.V.

1. Vorsitzender: Karl-Heinz Arens

 

Webmaster

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok